be progressive / Automatisierung mit Belademodul

Autarke Fertigungszelle mit Werkstückvorrat für eine ganze Schicht

SW hat für seine Bearbeitungszentren ein Belademodul mit integrierter Automation entwickelt, das an bestimmte SW-Maschinenserien angedockt werden kann. Es handelt sich um eine Plug & Play-Lösung, bei der Maschine, Roboter und Werkstückspeicher kundenspezifisch als Kranhakenlösung gestaltet sind. Zusätzliche Technologien wie beispielsweise Umspannen, Beschriften oder Scannen sind ebenfalls integrierbar.

Diese Automatisierungslösung ist für besonders beengte Verhältnisse geeignet. Da sie als Ecklösung mit querem Materialfluss konzipiert wurde, verfügt sie über eine hohe Speicherkapazität bei geringem Platzbedarf. Der Roboter ist an der Decke montiert und kann projektspezifisch flexibel konfiguriert werden. Dadurch besteht mehr Bewegungsfreiheit und Platz für weitere Technologien. 

Automatisieren mit der Beladeeinheit

Automation mit viel Freiraum - auch für Sonderfälle

Der SW Storage Tower und der TopRob sind die zentralen Bausteine der Automatisierungslösung für SW-Bearbeitungszentren der Typen BA 4/BA 6. Die Verknüpfung von SW Storage Tower und TopRob mit der Maschine erfolgt über standardisierte Schnittstellen, die die im Werkstückspeicher installierte Steuerung mit der übergeordneten IT des Bearbeitungszentrums verbinden.

Die Zuordnung von Werkstückträger und Position der individuellen Werkstücke auf dem Träger ermöglicht eine lückenlose Rückverfolgbarkeit der Fertigungshistorie. Damit steht dem Anwender ein ebenso leistungsfähiges wie flexibles System zur Automatisierung seiner Bearbeitungsprozesse zur Verfügung.