Entwicklungskonstrukteur Elektrotechnik/M/W/D

Ihre Aufgaben
  • Konzeption und Entwicklung der Elektrohardware-Topologie für Bearbeitungszentren
  • Erstellung von Schaltplänen und Stücklisten für Prototypen und Kundenaufträge
  • Auslegung von Komponenten und Schaltschränken
  • Projektierung von elektrischen Antrieben mit SIZER
  • Verantwortlich für das Sicherheitskonzept und die erforderlichen SISTEMA Berechnungen sowie Mitwirkung an der Erstellung der Risikobeurteilung
Ihr Profil
  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Elektrotechnik oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung im Umgang mit E-CAD, vorzugsweise ePLAN P8
  • Kenntnisse in Fluid- und Antriebstechnik
  • Idealerweise Erfahrung im Bereich von Werkzeugmaschinen
  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit und Spaß an Projektarbeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Interessiert? Dann registrieren Sie sich bitte in wenigen Schritten für Ihre Online-Bewerbung. Bitte geben Sie den möglichen Eintrittstermin und Ihre Gehaltsvorstellung an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Hier online bewerben
Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH
Seedorfer Straße 91
78713 Schramberg-Waldmössingen
Personalabteilung: Carina Moosmann
Telefon: +49 7402 74-0
Zurück zur Übersicht

DARUM ZU SW!

Arbeiten bei einem internationalen Technologieunternehmen und
von umfangreichen Arbeitgeberleistungen profitieren. Das bietet Ihnen SW:

  • Moderne und ergonomisch ausgestattete Arbeitsplätze
  • Ausreichend gestalterische Möglichkeiten innerhalb der jeweiligen Teams
  • Vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten über unsere SW Academy,
    wie z.B. Englischkurse, Lernportal und externe Dienstleister
  • Ein an den Tätigkeiten orientiertes leistungsgerechtes Entgelt
    und zusätzliche Sonderzahlungen
  • Umfangreiche Sozialleistungen
  • Umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielseitigen Aktionen,
    wie z.B. Fahrradleasing
  • Flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeitregelungen und flexiblen Arbeitszeitkonten
    für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben