Belademodul

Integrierte Automation

Autarke Fertigungszellen mit SW-Belademodul: BA 322i und BA W02i

SW hat für seine Bearbeitungszentren BA 322 und BA W02 eine Automatisierungslösung entwickelt. Mit der neu entwickelten Beladekomponente mit integriertem Roboter und Werkstückmagazin werden die Maschinen zu Plug-&-Play-fähigen Gesamtlösungen. Maschinen, Roboter und Werkstückspeicher werden kundenspezifisch als Kranhakenlösung gestaltet. Neben dem Werkstückvorrat für eine Schicht ermöglicht die Automation auch ein hauptzeitparalleles Be- und Entladen des Doppelschwenkträgers durch den integrierten 6-Achs-Roboter.

Aufbau

  • Materialfluss quer. Zugang über Eck.
  • Leistungsstarker Roboter, Fabr. Fanuc, Typ LRM 200-ID, mit Tragkraft 7 kg, Steuerung mit Teach Pendant
  • Ideal für Werkstücke bis zu einer Abmessung von 100 x 100 x 50 mm und einem Gewicht von bis zu 0,7 kg.
  • Vertikaler Palettenspeicher für Roh- und Fertigteile - System Fahrkorb
  • Vertikaler Palettenspeicher für max. 24 Paletten
  • Palettengröße 632 x 436 mm für Trays bis 600 x 400 mm mit praktischer Ablagemöglichkeit und Einschubhilfe
  • Paletteneinlage werkstückspezifisch
  • Werkstückspezifische Trays aus Kunststoff, inkl. Konstruktion

Optional: 

  • Paletten mit Identifikation
  • Rohteile-Auswahl entsprechend NC-Programm
  • Kameraüberwachung

Der leistungsstarke Roboter ermöglicht zudem Mehrfachgreifer sowie das Verschieben der Paletten. Durch die Deckenmontage entsteht mehr Bewegungsfreiheit sowie zusätzlicher Platz für Technologien wie beispielsweise Umspannen, Beschriften oder Scannen. Je nach Projekt kann die integrierte Automation flexibel von SW konfiguriert werden.

Vorteile: 

  • Be- und Entladen der Paletten in ergonomisch optimaler und gleichbleibender Höhe
  • Antrieb über einen verschleißarmen Kugelgewindetrieb
  • Fahrkorb als frei programmierbare Positionierachse
  • Hohe Speicherkapazität bei geringem Platzbedarf. Beispiel: In einer Palette finden 48 PKW-Verdichterlaufräder Platz. Das ergibt eine Speicherkapazität von 1152 Roh- bzw. Fertigteilen. Bei 1 min Taktzeit ergeben sich entsprechend 9,6 h Laufzeit. Das entspricht 64 m Zuführband

      Bedienung:

      • Anforderung Entladen: Paletten mit Fertigteilen werden in Reihenfolge zur Entnahme bereitgestellt
      • Anforderung Beladen: Freie Plätze zur Aufnahme von Rohteil-Paletten werden bereitgestellt
      • Keine Manipulationsmöglichkeit durch den Bediener (>fifo)